Anträge

Klimaschutzkonzept für Fuldabrück

Die Auswirkungen des Klimawandels mit einer existenzbedrohenden Dimension werden immer häufiger sicht- und spürbar. Schon mit der Unterzeichnung des Pariser Abkommens 2015 hat sich die Bundesrepublik dazu verpflichtet, alle Maßnahmen zu treffen, um den CO2 Ausstoß so zu begrenzen, dass der mittlere Temperaturanstieg der Erdatmosphäre maximal 1,5 Grad beträgt.

Wir sind dazu verpflichtet, mit den natürlichen Lebensgrundlagen so sorgsam umzugehen, dass nachfolgende Generationen diese nicht nur um den Preis radikaler eigener Enthaltsamkeit weiter bewahren können.

Um das erreichen zu können, muss auf allen Ebenen – und eben auch in den kleinsten organisatorischen Einheiten, nämlich auf Gemeinde- und Haushaltsebene, ein Beitrag dazu geleistet werden. Unser Antrag für die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes und die Schaffung einer hauptamtlichen Stelle eines Klimaschutzbeauftragten zielt genau darauf ab. So können Maßnahmen strukturiert und miteinander effizient verzahnt geplant und umgesetzt werden.

Hier geht es zu unserem Antrag: http://gruene-fuldabrueck.de/wp-content/uploads/2021/12/20211124-Antrag-Klimaschutzkonzept-Fuldabrueck-ATG.pdf

Änderungsantrag zum Fussweg Bahnhof Rengershausen