Listenplatz #5: Martina Mierke, Dennhausen

Seit fast 30 Jahren lebe ich in Fuldabrück und liebe diesen Ort so sehr, weil er mir Vielfalt bietet mit der Nähe zur Stadt, den wunderbaren Wegen am Ufer der Fulda, dem Kaufunger Wald und den Wiesen und Feldern. 

Kraft schöpfe ich aus meiner Arbeit im Team als Ingenieurin in einem Planungsbüro, ganzheitlichem Yoga und Meditation, Laufen mit dem Hund in der freien Natur, vielfältigen Gespräche mit Menschen und die Erfahrungen mit fremden Kulturen, Kunst und Kultur sowie kulinarische Genüsse.

Politik findet m.E. in allen sozialen Strukturen statt, in denen Projekte zu planen sind, Entscheidungen getroffen werden und Verantwortung übernommen werden muss.

Mein Ingenieurstudium Fachgebiet Architektur, meine Fähigkeit, andere Blickwinkel einzunehmen, die Vermittlung zwischen unterschiedlichen, auch gegensätzlichen Meinungen und meine soziale Kompetenz als Krankenschwester im Erstberuf und Mutter zweier Töchter sind Stärken, die ich in die gemeinsame Arbeit einbringen werde. Mir ist es wichtig, Menschen dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden und sie ihren Fähigkeiten entsprechend mitzunehmen.

Themen, die ich gerne voranbringen würde sind Biodiversität unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte, die Steigerung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum für eine offene und tolerante Gesellschaft und Bildung für alle nach ihren Fähigkeiten ohne „Gleichmacherei“.